Flachkrepp (Maskingtape) & Hochkrepp


Kreppband (Hochkrepp) & Maskingtape

Zwei weiße Kreppbänder

 

Wird benötigt zum Abkleben bei Lackierarbeiten, zum Bündeln, Kennzeichnen u.s.w. Flachkrepp besteht aus Papier, welches in der Regel einseitig auf der Oberfläche lackiert oder imprägniert ist. Die Dicke des Bandes beträgt in der Regel max. 0.2mm. Flachkrepp lässt sich bis zu 15% seiner ursprünglichen Länge bis zu seinem Zerreißpunkt ausdehnen. Maskingtape gibt es in verschiedenen Breiten (19/25/30/38/50/75 mm) bei einer Lauflänge von 50 Metern je Rolle. Je nach Anwendung ist dieses Band auch mit verschiedenen Temperaturbeständigkeiten erhältlich. Für die meisten Anwendungen wird dabei ein Maskingtape genutzt, welches kurzfristig bis 60C erhitzt werden kann. Als Kleber dient häufig ein gut haftender Naturkautschukkleber, alternativ dazu gibt es noch Ausführungen mit Hot-Melt-Kleber.

Des Weiteren gibt es noch das Hochkreppband. Darunter versteht man ein Papierband, welches stark geleimt, in der Regel nicht lackiert ist, sich um mindestens 40% seiner ursprünglichen Länge bis zu seinem Zerreißpunkt ausdehnen lässt. Stark gekrepptes Band mit gutem Haftvermögen. Durch seine Dehnfähigkeit eignet es sich speziell für Abdeckarbeiten von Kurven und Rundungen oder für individuelle Formen. Für kurzfristige Abdeckarbeiten auf glatten oder leicht rauen Untergründen. Besonders geeignet zum Abkleben von runden Fenstern oder gewundenen Gegenständen wie Türgriffen, Armaturen oder Treppengeländern.