Air-O-Film® Stretchfolie


Atmungsaktive Stretchfolie

Die Air-O-Film® Folie ist eine bewährte Lösung für die Verpackung von Produkten aus dem Pflanzen, dem medizinischen oder auch dem Lebensmittel-Sektor. Die Folie gibt es in allen gängigen Ausführungen. Allen Air-O-Film Produkten ist gemein, dass sie die Vorteile der klassischen Stretchfolie mit den Eigenschaften von Verpackungsnetzen mit einander verbinden.

Alle Vorteile auf einen Blick

  • Minimale Verpackungskosten dank optimalem Materialeinsatz
  • Maschinelle und manuelle Verarbeitung möglich
  • Minimiert die Bildung von Kondenswasser
  • Ermöglicht die Belüftung der gewickelten Produkte
  • Das runterkühlen verpackter Produkte wird deutlich beschleunigt
  • Ermöglicht die Sterilisierung des verpackten Gutes mittels Begasung, die Folie muss nicht vorher entfernt werden

Air-O-Film® für Wickelmaschinen

Die Air-O-Film® Maschinenfolie ist in verschiedenen Ausführungen für alle gängigen Stretchwickler lieferbar. Je nach Anforderung werden verschiedene Dehnungen und Lochgrößen vorgehalten, wobei Handling und Haltekraft auf dem Niveau vergleichbarer Stretchfolien liegen. Bei der Entwicklung der Air-O-Film® Folie wurde ein besonders großes Augenmerk auf die maximale Laufmeterzahl je Rolle gelegt. So wird die Anzahl der Rollenwechsel auf ein Minimum reduziert.

Air-O-Film® Handwickelfolie

Die besonders leichte Konstruktion der Air-O-Film® führt nicht nur zu einer Minimierung des Materialeinsatzes und somit zu einer Reduktion des Verpackungsmülls nach der Auslieferung, sondern erleichtert auch das Handling beim manuellen Einstretchen. Die Ergonomie der Arbeit wird durch die ca. 40% leichteren Rollen deutlich verbessert.

Stretchfolie mit Belüftungslöchern

Die aus dem thermoplastischen Kunststoff Polyethylen bestehende Air-O-Film® Stretchfolie eignet sich besonders zum Verpacken von Produkten, die „atmen“ müssen. Das innovative Design der Folie ermöglicht verschiedene Anwendungsszenarien, die bei einer Standard Folie nicht in dieser Form umgesetzt werden können. Hierzu zählt die Verpackung von Produkten, die atmen, Produkte die während sie verpackt sind, gekühlt werden oder auch medizinische Produkte, die durch Begasen sterilisiert werden.

Vermeidung der Bildung von Kondenswasser

Die Air-O-Film® ist eine mit besonderer Sorgfalt gefertigte Stretchfolie, die das Verpackungsgut atmungsaktiv umschließt und so vor Beschädigungen beim Transport schützt. Sie ist die perfekte Lösung zur Verpackung von Pflanzen und Blumen. Güter aus der Landwirtschaft oder der Blumenzucht müssen während des Transports hinreichend mit frischer Luft versorgt werden, da sie Kohlenstoff Dioxid in Luft umwandeln. Findet beim Transport solcher Produkte kein ausreichender Luftaustausch statt, kann dies zur Beeinträchtigung des Transportgutes führen und den Wert der transportierten Ware schmälern. Um diesem Problem vorzubeugen wurde die Air-O-Film® Stretchfolie entwickelt. Die Nutzung dieser Lochfolie führt dazu, dass Blumen und andere Pflanzen während des Transports ganz natürlich „weiteratmen“ können. Die Struktur der 100% recycle baren

Schnelle Kühlung dank exzellenter Luftzirkulation

Die Produkte können aufgrund der Luftdurchlässigkeit der Folie optimal gekühlt werden, während sie auf der Palette mit Airo Film verpackt sind. Die Lochstruktur der Folie ermöglicht eine exzellente Luftzirkulation. So werden die Produkte in kürzester Zeit die gewünschte Temperatur heruntergekühlt bzw. halten während des gesamten Transports eine konstante Temperatur.

Sterilisation durch Begasung

Die Sterilisation mit Ethyloxid ist ein gängiges Verfahren in der industriellen Produktion von medizinischen Produkten wie Verbandstoffen, Spritzen oder Nähmaterialien. Durch die Begasung dieser Produkte werden Viren, Bakterien oder Pilze abgetötet. Dank der Lochstruktur der Air-O-Film® Folie kann das Verpackungsgut dem farblosen und hochentzündlichen Gas in verpacktem Zustand ausgesetzt werden. Dadurch erübrigen sich das Entpacken zur Sterilisation und das erneute Einpacken, nachdem der Sterilisations-Prozess durchgeführt worden ist. Das eingeleitete Gas kann auf Grund der optimalen Luftzirkulation einfach wieder entweichen. So wird die Gefahr einer Gasblasenbildung, wie sie bei der herkömmlichen Stretchfolie besteht, von vornherein vermieden.